Paule ist nicht mehr ganz dicht!

Das Buch über Erlebnisse und Erfahrungen mit Inkontinenz nach einer Prostataoperation

Herzlich Willkommen auf der Autorenseite meines Buches "Paule ist nicht mehr ganz dicht!".
Mein Name ist Paul Boos und ich möchte Ihnen vorab ganz kurz erklären, was mich bewegte, ein Buch über das Tabuthema Inkontinenz zu schreiben.

Die Diagnose Prostatakrebs traf mich wie ein Keulenschlag.
Weil mir das Risiko von Inkontinenz und Impotenz als Folge einer Prostatektomie nicht bewusst war, unterzog ich mich ohne lange Überlegungen dieser Operation.

buchcover

Seither bin ich inkontinent und habe in diesem Zeitraum über 5.000 Liter Urin unkontrolliert verloren.
Vor der Operation wusste ich nicht, wo ich mich hätte objektiv beraten lassen können, denn dieses Thema wurde und wird noch immer verschwiegen.

Mit meinem Buch "Paule ist nicht mehr ganz dicht!" möchte ich die Inkontinenz aus der Tabuzone holen und allen Männern raten, sich eingehend zu informieren, bevor sie sich zu dieser schwierigen Operation oder einer anderen Behandlung entschließen. Je nach Alter des Mannes und Art des Krebses gibt es viele Möglichkeiten der Behandlung.

In meinem Buch beschreibe ich anhand vieler Erlebnisse diverse Tagesabläufe und gebe Tipps,
wie man trotz Inkontinenz gut durch das Leben kommen kann und dass es wichtig ist, dass Man(n)
sich nicht versteckt, sondern dieses Tabuthema offen anspricht.

Um einen ersten Eindruck von meinem Buches zu bekommen, könne Sie einen Blick in die Leseprobe werfen; um auf die mannigfaltigen Aspekte der Problematik von Prostatektomie und Inkontinenz hinzuweisen habe ich Ihnen zudem das Inhaltsverzeichnis des Buches online gestellt. Sie können es hier einsehen.

Das Buch erschien zur Leipziger Buchmesse auf der ich eine Autorenlesung im Sach- und Fachbuchforum hielt.

"Paule ist nicht mehr ganz dicht" kann im Buchhandel oder, online, hier erworben werden.

Paul Boos

 Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was du tust, tue es klug und bedenke das Ende